Mangold ist Gastgeber beim "Girl's Day"

Einen spannenden Tag erlebten drei Schülerinnen bei der Firma Mangold International GmbH in Arnstorf. Der Betrieb beteiligte sich dieses Jahr erstmals am bundesweiten Girls‘ Day und lud Schülerinnen zu einem Schnuppertag ein. Der Tag stand unter dem Motto „Entdeckt das Unsichtbare!“.

Menschliches Verhalten wie Blicke, Gestik oder Mimik läuft so schnell und komplex ab, dass man es mit bloßem Auge gar nicht erfassen kann. Mit Hardware und Software von der Firma Mangold International kann Verhalten aufgezeichnet und analysiert werden. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen der Firma Mangold experimentierten die Mädchen mit High-Tech und erlebten spielerisch, worauf es bei der Arbeit mit Hardware, Software und Netzwerktechnik ankommt.

„Absolutes Highlight für die Mädchen war unser Eyetracker zur Blickverlaufsmessung“, so Petra Mangold, die bei Mangold International für den technischen Support verantwortlich ist. „Gemeinsam mit den Mädchen haben wir untersucht, wie wir mit Blicken Werbespots, Bilder, Websites oder sogar unsere direkte Umgebung betrachten und erfassen. Da gab es jede Menge Aha-Effekte.“

Tipps für den erfolgreichen Berufseinstieg in die IT-Branche gab es von Martina Schacherbauer, Software-Entwicklerin bei Mangold International. Denn darum geht es beim Girls‘ Day: Mädchen sollen Berufsbilder kennenlernen, die sie bei ihrer Berufswahl häufig nicht in Betracht ziehen. Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik und IT bieten Möglichkeiten jenseits traditioneller Rollenbilder. Und: „Frauen bringen in der Regel genau die Fähigkeiten mit, die in der IT-Branche besonders gefragt sind: logisches Denken, Problemlösungsfähigkeit und fokussiertes Arbeiten“, weiß Geschäftsführer Pascal Mangold aus Erfahrung.