Zeitliche Verläufe von Gruppeninteraktionen

Zeitliche Verläufe von Gruppeninteraktionen: Untersuchung von Gruppendynamiken in Projektmeetings mit Hilfe von Sequenzanalysen.
Eine inspirierende Studie der TU Braunschweig zum Thema Gruppendynamiken, die mit Hilfe von Mangold INTERACT durchgeführt wurde.

Florian E. Klonek (a), Vicenç Quera (b), Manuel Burba (a), & Simone Kauffeld (a)
(a) Technische Universität Braunschweig, (b) Universitat de Barcelona

Zeitliche Verläufe von Gruppeninteraktionen mit Sequenzanalyse untersuchen

Group Dynamics: Theory, Research, and Practice

Videogestützte Beobachtungen von Gruppeninteraktionen stellen eine einzigartige Herausforderung für Gruppenforscher da. Dieser Artikel liefert methodische Hilfestellungen, um zeiterfasste Beobachtungsdaten von Gruppendiskussionen sequenzanalytisch auszuwerten.

Die Sequenzanalyse ist eine statistische Methode, die dynamische Sequenzen im Verhalten einer Gruppeninteraktion untersucht. Um die Methode zu veranschaulichen, analysieren wir Gruppendiskussionen eines Projektteams, das per Videokamera über 24 Meetings aufgezeichnet wurde. Das Verhalten der Meeting-Teilnehmer wurde dabei in unterschiedlichen Kommunikations-Kategorien kodiert (z.B. strukturierende und handlungs-gerichtete Äußerungen). Sequentielle Kommunikationsmuster aus Meetings der ersten Projekthälfte wurden mit den sequentiellen Mustern der zweiten Projekthälfte verglichen.

Zunächst, stellen wir Richtlinien zur Berechnung der Beobachtergenauigkeit vor und stellen eine detaillierte psychometrische Analyse des eingesetzten Beobachtungsinstrumentes vor. Insgesamt zeigen wir, dass positive strukturierende Äußerungen hemmend auf dysfunktionale Äußerungen wirken. Außerdem zeigen unsere Ergebnisse, das negativ handlungsgerichtete Kommunikationsmuster nur in der zweiten Hälfte des Projektes auftreten.

Diese Studie erweitert die bisherige Gruppenforschung zu mikrosequentiellen Kommunikationsmustern unter Berücksichtigung von makro-temporalen Dynamiken. Wir liefern praktische Empfehlungen für Forscher, die Beobachtungsstudien durchführen und dabei sequentielle Dynamiken in Teams untersuchen möchten.

Lesen Sie bald mehr über dieses Forschungsprojekt, das uns freundlicherweise von Florian E. Klonek zur Verfügung gestellt wurde.

Diese Studie wurde unter Verwendung von Mangold INTERACT durchgeführt.