Persönlichkeitsunterschiede bei Kapuzineraffen

Welche individuellen Verhaltensbesonderheiten zeigen Kapuzineraffen?

Dr. Jana Uher, Leiterin des Forschungsnetzwerks „Primate Personality Net“ an der Freien Universität Berlin untersucht dies in einer aktuellen Studie.

Ziel des Forschungsnetzwerks ist es, individual-spezifische Verhaltensmuster bei Primaten sowie ihre Einflüsse auf soziale Beziehungen wissenschaftlich zu untersuchen. Individual-spezifische Verhaltensmuster, das heißt Persönlichkeitsunterschiede, gibt es bei einer Vielzahl von Tierarten, darunter bei Affen.

Aus evolutionärer Sicht wird angenommen, dass sie den Wettbewerb zwischen den Mitgliedern einer Art, z.B. um Ressourcen wie Nahrung oder Sozialpartner, reduzieren. Gleichzeitig stellen sie ein Variabilitätsreservoir für die gesamte Spezies dar, das für erfolgreiche Anpassungen an zukünftige Umweltänderungen wichtig ist.

Eine aktuelle Studie von Dr. Jana Uher stellt Kapuzineraffen in den Forschungsmittelpunkt. Sie untersucht das Sozialverhalten von 26 Individuen der Art Cebus apella aus der Gattung der Kapuzineraffen und analysiert Persönlichkeitsunterschiede.

Die englischsprachige Publikation ist die erste umfassende Studie über Persönlichkeitsunterschiede bei Kapuzineraffen und ist in der aktuellen Ausgabe des „Journal of Research in Personality“ (August 2013) im Elsevier Verlag erschienen.

Grundlage der Studie ist neben verschiedenen anderen Erhebungsmethoden auch eine video-/audio-basierte Datenanalyse, die mit der Software Mangold INTERACT von Mangold International durchgeführt wurde.

Dr. Jana Uher zeigt sich sehr zufrieden: „The coding software INTERACT from Mangold proved to be extremely useful and efficient for detailed videotape analyses of individual differences in the primates“.

Mehr interessante Beiträge aus dem Bereich Ethologie finden Sie in unseren Publikationen >>>